Firmengeschichte

Die Unternehmensgeschichte von Münchina beginnt 2002. Der Firmenname wurde im gleichen Jahr im Handelsregister beim Amtsgericht München eingetragen.
Es handelt sich um eine Wortneuschöpfung aus der Gründerstadt des Veranstalters München und dem kurze Zeit später neu geöffneten Reisemarkt China.

Bereits im ersten Jahr der Firmengeschichte wurde 2002 mit der China National Tourism Administration (CNTA) ein Memorandum zur bevorstehenden Reisefreiheit unterzeichnet. Anfang 2003 war es chinesischen Gruppen dann erstmals erlaubt, Deutschland zu bereisen.

Münchina gehörte als „Gründerfirma“ zu den ersten Touristikunternehmen, die als Inbound-Vertragspartner zur Organisation und verantwortlichen Abwicklung dieser Reisen bei der CNTA registriert wurden.

Diese geschichtlich einmaligen Vorgänge haben bei Münchina zu der besonderen Namensgebung geführt. Von Anfang an jedoch war es das Ziel, eigene Reisen zu kreieren und diese im Zielland auch selbstständig durchzuführen.

 

Chronologie der Firmengeschichte

Bereits 2002 Münchina wurde am 17. September 2002 in München gegründet. Die notarielle Eintragung erfolgte gleichzeitig beim Handelsregister München. Seither ist auch die Rechtsform ‘e.K.’ für ‘eingetragener Kaufmann’ unverändert aktuell.

Das Ziel der 2002 gewählten Unternehmensform und der Eintragung im Handelsregister war schlicht Offenheit dem Kunden gegenüber. Interessierte sollten jederzeit Einblick in Unternehmensgröße und Finanzlage erhalten können. Dieses Prinzip ist bis heute unverändert geblieben.

 

Im Jahr 2004 erfolgte die erste Privatreise für zwei Personen. Eine mit nahezu drei Wochen Reisezeit und teils nächtlichen Führungen auch sehr intensive Japanreise. Sie beinhaltete nach Kundenwunsch ausgerichtete Ryokans ebenso wie private Führungen in Handwerksbetrieben. Begegnungen mit japanischen Familien verlangten von der Reiseleitung gleich zu Anfang viel an interkulturellen- wie auch Dolmetscherleistungen.

 

Im Frühjahr 2007 erfolgte der Umzug und die Eröffnung eines Ladengeschäfts in der Theresienstrasse. Besonders relevant waren sowohl Parkplätze als auch ein UBahn Anschluss wenige Meter vom Eingang des Ladens entfernt. Die Maxvorstadt grenzt östlich an das japanische Teehaus im Englischen Garten und bot Kunden so beste Verkehrsanbindung.

 

Im Dezember 2009 wurden unter dem neu erstellten Münchina YouTube Kanal vor allem erste Videos zu Japan veröffentlicht. Daher war dies der Beginn sozialer Netzwerke in der Firmengeschichte.

 

Im September 2010 erfolgte ein kompletter Relaunch des Webauftritts durch den Einsatz neuer Software. Es konnte somit besonders die Navigation erstmals völlig überarbeitet werden.

 

Japan Beratung noch zentraler

 

2013

Mit beginnendem Frühling ist der Firmensitz nun noch zentraler im Sonnencarree der Münchner Altstadt. Besonders relevant dabei ist, dass Kunden nur noch wenige Gehminuten vom Stachus und der Fußgängerzone entfernt sind. Folglich bietet die jetzige Adresse unseren Kunden idealen Zugang. Gleichzeitig sind die Büros in einem weithin sichtbaren sowie markanten Gebäude untergebracht, was eine effektive Terminpräsenz gewährleistet.

 

2015

Im März 2015 erfolgte eine Überarbeitung und gleichzeitig Konzentration der Internetseiten in Form, Farbe und besonders Inhalt. Die vereinfachte Orientierung für den Nutzer sowie eine Fokussierung auf Münchina-eigene Produkte, also Gruppen- und Privatreisen, standen dabei im Mittelpunkt. Seit Jahresmitte werden Kunden auf weiteren sozialen Medien, darunter google plus und Instagram informiert und angesprochen.

 

2016

Im März 2016 fand ein grundlegender Relaunch des Webauftritts statt. Neben der klaren Navigation standen vor allem großflächige Bilder sowie ein frisches, modernes Design im Vordergrund der Überlegungen.

Die Konzentration auf Privatreisen als Kernkompetenz von Münchina wurde flankiert von leicht verständlichen Icons und der zeitgemäßen Einbindung sozialer Medien in ein frisches, neu gestaltetes Layout.

 

2017

15 Jahre Münchina – Firmenjubiläum. Wir danken unseren Kunden für Ihre Treue. Wir freuen uns aber auch über zahlreiche (Weiter-) Empfehlungen, die zu neuen Japanreisen führen. Besonders der neue Standort mit modernen, hellen Büros in zentraler Lage trägt viel zur Kommunikation und einer erfolgreichen Kundenbeziehung bei.

 

2017

SSL (Secure Sockets Layer) implementiert. Mit dieser Initiative werden Daten, Aktionen und Eingaben der Kunden auf unserer Webseite ab sofort noch sicherer. Zu erkennen am grünen Vorhängeschloss in der Browserzeile. Münchina kommt damit der Forderung der Suchmaschinenbetreiber nach mehr ‘Sicherheit im Netz 2018’ schon jetzt nach.